Store Opening
19. Mai 2020

Location Based Marketing – In 3 Schritten Store-Openings optimieren

Mittlerweile dürfen die meisten Geschäfte, Restaurants, Cafés unabhängig von ihrer Größe wieder öffnen. Aber wie erfährt der Kunde, dass sein Italiener um die Ecke oder die Kundin, dass die Lieblingsboutique neue Ware am Lager hat? Woher bekommt die Kundschaft die Informationen unter welchen Auflagen ein Restaurant, Shop, Friseur etc. geöffnet hat? Derzeit nur, wenn er proaktiv die Website besucht oder der Händler Mailings, SMS oder WhatsApps an seine Stammkunden verschickt. Das ist aber größtenteils illusorisch, da stationärer Einzelhandel und Gastronomie im Gegensatz zum B2B-Geschäftsumfeld oder dem Online-Handel keine Daten seiner Kunden sammelt.  

Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen, die es für den Konsumenten zu beantworten gibt, sollten schnell einsehbar sein. Einige haben wir Ihnen zusammengestellt:

  • Haben Sie geöffnet oder geschlossen?
  • Gilt für den Konsumenten die Maskenpflicht?
  • Haben Sie das Produkt vorrätig?
  • Sind alle Standorte geschlossen oder geöffnet? Gibt es Ausnahmen?
  • Gibt es einen Liefer- oder Pickup-Service?

Tipp: Die Corona-Maßnahmen sollten immer im Blick gehalten werden, um schnell Informationen zu Änderungen zu teilen!

Step 1: Online Informationen sollten auf allen Kanälen auf dem neuesten Stand sein

Webseite, Google Maps

  • Öffnungszeiten
  • Auflagen: Maskenpflicht, Abstand etc.
  • Angebot: Produkte, Dienstleistungen etc.
  • Informationen zu Lieferservice
  • Adresse
  • Ansprechpartner + spezielle Service-Hotlines

Step 2: Updates teilen

Alle Anpassung und Änderungen, die das Geschäft auf der Webseite vorgenommen hat, werden mit den Stammkunden über vorhanden Kontaktdaten wie Mailings oder Messenger-Dienste sowie Social-Media-Kanäle geteilt. Instagram und Facebook sind ideale Kanäle, um das Re-Opening zu promoten und täglich Updates zu verbreiten.

Step 3: Location Based Advertising

Um noch mehr potenzielle Kunden in der direkten Nachbarschaft zu erreichen, bekommt das Location Based Advertising derzeit einen neuen Aufschwung. Hierbei werden standortspezifische Werbeanzeigen den Nutzern auf Ihrem Mobilfunkgerät ausgespielt. Das Prinzip funktioniert mittels Geo-Tracking und hat den Vorteil, dass nur regionale Angebote angezeigt werden. Beim Geo-Fencing werden die GPS-Koordinaten des Users zur Bestimmung des Standorts genutzt. Der Vorteil dabei ist, dass die Lokalisierung bis auf wenige Meter genau vorgenommen werden kann, das bedeutet zwar geringe Reichweite, ist aber für den stationären Geschäfte den geringsten Streuverlust ihrer Marketingmaßnahmen. Exordium nutzt dafür die etablierte Technologies ihres Partners Yoose

 

Kontakt-formular
Kontakt-formular
Quick-Check
Quick-Check
Quick-Check Typauswahl
Quick-Check - Lead Generation
Was sind Ihre Zielgruppen?
Quick-Check - Lead Generation
Welche Produkte/Service möchten Sie vermarkten?
Quick-Check - Lead Generation
Wer sind Ihre Wettbewerber?
Quick-Check - Lead Generation
Welche Kanäle nutzen Sie bereits?
Welche Kanäle nutzen Sie bereits?
Quick-Check - Employer Branding
Welche Mitarbeiter/Stellen sollen besetzt werden?
Quick-Check - Employer Branding
Warum suchen Sie?
Quick-Check - Employer Branding
Wer sind Ihre Wettewerber?
Quick-Check - Employer Branding
Welche Kanäle nutzen Sie bereits?
Welche Kanäle nutzen Sie bereits?
Kontaktdaten
Geben Sie hier Ihre Kontaktdaten an, um eine Auswertung per Mail zu erhalten.